Das Nothäuschen-Programm

Das Nothäuschen-Programm

In den vom Erdbeben betroffenen Gebieten sind Hunderte von Toten und zum Teil völlige Zerstörungen der Häuser zu beklagen. Die Schäden werden auf grob 3 Milliarden USD geschätzt, was wahrscheinlich stark unterschätzt ist.

Bischof Wick hat deshalb das Nothäuschen-Programm ins Leben gerufen. Dabei geht es um Palophyten: Häuschen auf Pfählen. Dimension: 5×5 m. Material: Bambus für Wände, Bretter für Boden, Zinnblech als Dach. Lebensdauer der Häuschen: mind. 10 Jahre. Kosten exkl. Arbeit: 1029 USD

Diese Häuschen sollten auf ein Grundstück kommen, welches für 2-3 Jahre gemietet ist. Danach müssen sich die Bewohner ein definitives Zuhause suchen. Die Häuschen werden geschenkt. Beim Wegzug können diese jedoch mitgenommen und für wenig Geld auf einem Laster ins Zielgebiet transportiert werden. Dort selbst dienen sie eine Zeit als Behausung, sodass wiederaufgebaut und ein besseres Zuhause bezogen werden kann.

Geplant sind vorerst 500 Häuschen, was etwas mehr als 500 000 USD bedeutet.

2018-01-26T13:58:03+00:00